rechtsanwaltlauppeassmann

Rechtsanwalt Martin Lauppe-Assmann

Archiv für den Monat “Januar, 2016”

Kurz vor dem zweiten Jahrestag des Anschlags auf mein Büro

….. entscheidet das Landgericht Düsseldorf, dass der Täter Schadenersatz leisten muss.

In Wirklichkeit kann der entstandene Schaden – in welchem Bereich man ihn auch sieht – nicht ersetzt werden. Nicht der finanzielle und schon gar nicht und niemals der menschliche. So kann das jetzt gesprochene Urteil nur eine kleine Genugtuung sein, aber die ist es!
Im Gedenken an meine getöteten Kollegen und mit Dank an mein Team, das sich nicht davon hat abhalten lassen, weiter mit mir den Kanzleialltag zu meistern. 

MLA§

Advertisements

Weitere Berichte zum gestrigen Prozesstag

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

hier berichtet der General-Anzeiger Bonn über den gestrigen Prozesstag.

Und hier ein Bericht der WAZ.

Auch die WDR Lokalzeit hat berichtet. Das Video zum Beitrag finden Sie hier.

Bleiben Sie weiter in der ersten Reihe. Ich informiere Sie regelmäßig über den Fortgang des Prozesses auf meiner Homepage, in meinem Blog, in Facebook und über meine App, die Sie im AppStore für das iOS-Betriebssystem und im Google PlayStore für Android-Betriebssysteme finden („Anwälte Lauppe und Hasskamp“). Selbstverständlich kostenlos!

Ihr Rechtsanwalt Martin Lauppe-Assmann

MLA§ 0171-5115851

 

 

 

11.1.16: Neues im Raucherprozess

Liebe Leser meines Blogs,

lesen Sie hier, was der WDR Aktuell zum heutigen Prozesstag am Landgericht Düsseldorf schreibt.

Bis bald mit weiteren Nachrichten hierzu.

Ihr Rechtsanwalt Martin Lauppe-Assmann

MLA§ 0171-5115851

 

Save the date: 11.1.2016 – Der Raucherprozess wird fortgesetzt

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

Sie kennen mich: Ich kämpfe unermüdlich für meine Mandanten, und deshalb geht es am 11. Januar auch weiter für Friedhelm Adolfs am Landgericht Düsseldorf.

Hier noch einmal die wichtigsten Meilensteine des bisherigen Prozessverlaufs:

Wichtiger Termin für Raucher Adolfs

Ich wünsche Ihnen ein gutes Jahr 2016!

Ihr Martin Lauppe-Assmann

 

Beitragsnavigation